GB NL

Desiccant silica gel: praktische Überlegungen für den Einsatz in Containern

« zurück zur Übersicht

Desiccants Silica gel: was ist, wenn ich Feuchtigkeitsprobleme in Containern habe, während ich silica gel verwende?

Wenn es immer noch Probleme mit Feuchtigkeit gibt, können wir sagen, dass die Anzahl der Einheiten je Container nicht ausreichend war und wir raten, die Anzahl der Einheiten je Container zu erhöhen.  Es gibt viele Faktoren für eine erhöhte Feuchtigkeit innerhalb von Containern.

Containerboden

Aktuelle Studien zeigen, dass der Feuchtigkeitsgehalt der Holzböden höher ist, als er früher war. Das liegt teilweise an der Qualität des Holzes, das heute verwendet wird und teilweise daran, dass die Böden mit Wasser gereinigt werden und sie nicht genug getrocknet werden, bevor sie verwendet werden.

Verpackung

Holzpaletten enthalten immer mehr als 20% Feuchtigkeit, was immer Probleme verursacht, je nachdem, welche Produkte auf die Paletten gestellt werden. Die Verpackungen, häufig Kartons, enthalten ebenfalls viel Feuchtigkeit, die sich in der Ladung verteilt und in die Luft verdampft.

Produkte

Der größte Feuchtigkeitsfaktor in einem Container ist die Ladung selbst. Der MC (Feuchtigkeitsgehalt) variiert ungefähr zwischen 10% und 35%. Wenn der MC 25% erreicht, liegt die Ladung in der Gefahrenzone.

Reise und Klimafaktoren

Wenn alle oben genannten Faktoren unter Kontrolle sind und es immer noch Probleme gibt, liegen diese wahrscheinlich an den Bedingungen während des Transports. Der erste Punkt ist die Transportzeit. Es hängt vom Lieferort und vor allem vom Klima während des Transports und am Lieferort ab. Grundsätzlich sind die Temperaturschwankungen und die relative Feuchtigkeit verantwortlich für die Kondensation. Wenn langer Transport nicht vermieden werden kann, raten wir dazu, mehr Einheiten einzusetzen, um die zusätzlichen Wassermoleküle zu absorbieren.

Bestellen Sie hier effektive desiccants für den Einsatz in Containern